Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Westergellersen

Jubiläum in Westergellersen – 250 Jahre in der Feuerwehr

 

Sü.Westergellersen. Die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Westergellersen stand ganz im Zeichen großer Jubiläen. In der Alters- und Ehrenabteilung wurde Alfred Dittmer für 60 Jahre Mitgliedschaft, Helmut Albers, Walter Nischk und Hermann Putensen für 50 Jahre und Hermann Dittmer für 40 Jahre Mitgliedschaft vom Gemeindebrandmeister Frank Thieme und Samtgemeindebürgermeister Josef Röttgers geehrt. Zusammen sind diese Feuerwehrkameraden 250 Jahre in der Feuerwehr Westergellersen.

Für aktiven Dienst in der Einsatzabteilung der Feuerwehr bekam Peter Brüggemann das niedersächsische Ehrenabzeichen für 40 Jahre und Christian Schlüter, Henning Albers, Philip Berger,Henning Drewes, Stephan Drewes und Matthias Sasse das Ehrenabzeichen für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst.

 

Ortsbrandmeister Christian Schlüter ging in seinem Jahresbericht für das Jahr 2012 auf die Einsätze der Feuerwehr ein. Es waren hauptsächlich Brandeinsätze von den Feuerwehrleuten abzuarbeiten. Es galt eine brennende Hecke in der Silvesternacht ebenso zu löschen, wie ein Dachstuhlbrand in Reppenstedt und die Lagerhalle der Fa. Zajons in Melbeck. Insgesamt haben die Feuerwehrleute 569 Einsatzstunden abgearbeitet. An Übungs- und Ausbildungsdienst kamen noch einmal 3907 Stunden hinzu. Samtgemeindebürgermeister Josef Röttgers sagte im Namen der Bürgerinnen und Bürger der Samtgemeinde Gellersen hierfür ganz herzlichen Dank. „Wir werden die Feuerwehr mit dem Besten, was auf dem Markt ist, versorgen. Hierzu gehört die Anschaffung eines Einsatzleitwagens und die Ausrüstung mit Digitalfunk noch in diesem Jahr“, so der Bürgermeister Röttgers. Für die Jugendfeuerwehr überreichte er dem stellv. Jugendwart Sascha Vogt einen Geldbetrag.

Hans-Jürgen Nischk, Bürgermeister in Westergellersen, versprach der Jugendfeuerwehr die Förderung ihrer Aufgaben durch die Gemeinde Westergellersen.

Zur Ortsfeuerwehr gehören 40 aktive Mitglieder der Einsatzabteilung, 21 Mitglieder in der Alters- und Ehrenabteilung und 16 Jugendliche in der Jugendfeuerwehr. Das Durchschnittsalter der aktiven Feuerwehrleute beträgt 38 Jahre. 16 Feuerwehrleute bilden sich als Atemschutzträger regelmäßig weiter. „Insgesamt leisteten diese Atemschutzträger 127,5 Stunden zusätzlichen Dienst in der Feuerwehr“, berichtete der Atemschutzwart Peter Dittmer.

 

Ortsbrandmeister Christian Schlüter ernannte Miriam Roll zur Feuerwehrfrau und Sebastian Perone zum Feuerwehrmann. Gemeindebrandmeister Frank Thieme beförderte Peter Dittmer zum Löschmeister.

 

Fotounterschrift:

Foto 1. Ehrung 250 Jahre in der Feuerwehr v.l.: Samtgemeindebürgermeister Josef Röttgers, Alfred Dittmer (60 Jahre in der FF). Walter Nischk, (50 Jahre), Bürgermeister Hans-Jürgen Nischk, Hermann Putensen (50 Jahre) Hermann Dittmer (40 Jahre) Gemeindebrandmeister Frank Thieme und Ortsbrandmeister Christian Schlüter, es fehlt Helmut Albers (50 Jahre)
 

 

Foto 2. Ehrung im aktiven Dienst v.l.: Samtgemeindebürgermeister Josef Röttgers, Peter Brüggemann (40 Jahre aktiv), Henning Albers, Stephan Drewes, Matthias Sasse alle 25 Jahre, Bürgermeister Hans-Jürgen Nischk, Philip Berger und Christian Schlüter beide 25 Jahre, Gemeindebrandmeister Frank Thieme
 

 

Foto 3. Beförderungen v.l: Ortsbrandmeister Christian Schlüter, Miriam Roll Feuerwehrfrau, Sebastian Perone Feuerwehrmann, Peter Dittmer Löschmeister und Gemeindebrandmeister Frank Thieme


Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren

Veröffentlicht
14:38:00 10.03.2013
Sebastian